Reisedoku : Strothy goes Ape!

Bewertung:  / 18
SchwachSuper 

Die SOCC hats ja schon vor Wochen mitbekommen: Ich werde in Brasilien den einzig verbleibenden Project-Ape-Cache suchen gehen. Eine Dienstreise "um die Ecke" machte es möglich. Und so trat dann auch die SOCC-Fahne ihre erste Reise auf einen anderen Kontinent an.

Circa 5 Wochen vor Abflug oder Strothi goes Ape

Eine glückliche Fügung wollte es unbedingt, dass mich die Arbeit Richtung Argentinien bringen sollte... Der Geocacher-Instinkt in mir schlug sofort ALARM! Argentinien ist nicht weit von Brasilien weg, da gibt es diesen einen und letzten Cache! Warum eigentlich nicht? Ja, WARUM eigentlich nicht? Also wurde kurzerhand mein Vorgesetzter informiert (in der Firma wissen alle, dass ich dieses "Hobby" habe und auch recht gut auslebe)! ;-) "Du, da gibt es diesen 'einen' Cache in Brasilien, wäre es möglich, einen kleinen Umweg zurück zu machen? Ich häng einfach ein bisschen Urlaub dran!"

Es dauerte echt nicht lange bis dieses "Ist okay, hau ab und mach das Ding!" über seine Lippen kam. Wie jetzt? Ist okay? Diese Worte werden mich noch lange begleiten...

Strothi goes Ape war geboren und fix die Pocket Querys erstellt. Es dauerte trotzdem verdammt lange bis ich begriff, was da eigentlich abging. Wilde Tiere gibt es da? Na gut, Schlangen und Spinnen (ich komme später nochmal auf die wilden Tiere zurück!) ... und dagegen gibt es Schutzausrüstung! Also wurde kurzerhand die Strothmine eingepackt und diverse Outdoor-Shops angefahren. Wo willst Du hin? Regenwald? Ui Ui Ui... gefährlich. Da brauchst Du auf jeden Fall einen Schlangenschutz in Form von Gamaschen, da waren sich eigentlich alle Verkäufer einig. Nur gab es da ein Problem: Ich selbst bin für mein Gewicht ein bisschen zu klein und passe nicht wirklich in jede erdenkliche Form der auf dieser Welt verfügbaren Gamaschen... aber am Arm sehen die Dinger eigentlich auch ganz gut aus, bringen nur nichts! ;-) Also wurde kurzerhand entschieden, auf die Gamaschen zu verzichten und ein bisschen besser aufzupassen, wohin ich treten sollte!!!

Ich kann es jetzt schon kaum erwarten loszulegen und erzähle praktisch jedem von meinem Vorhaben…

Circa ab der 4. Woche fange ich an, auf diversen Community-Seiten (Facebook & Co.) eine Art Countdown zu posten… mit anderen Worten: ich kann es kaum erwarten!!!