Der After-Pling-FTF

Bewertung:  / 6
SchwachSuper 

Heute wurde endlich ein neuer Cache von mir veröffentlicht. Heute? Naja, schon. Irgendwie. Oder doch schon am 14.04.? Und wer war nun FTF?

Was sich erst mal etwas kryptisch anhört, hat eine ziemlich einfache Erklärung: Ich habe am 14.04. einen BiGaDo-Cache eingereicht. Rekordverdächtige knapp zwei Stunden später war ein Reviewer dran und monierte die unerlaubterweise enthaltene Werbung. Ein Punkt rief bei mir Kopfschütteln hervor, ein andere war berechtigt. Kann man so sehen.

Jedenfalls habe ich das Listing modifiziert, es gab noch mal Probleme, weil das Nennen der Öffnungszeiten ja angeblich auch Werbung wäre und … Egal, reden wir nicht drüber,  jedenfalls wurde der Cache dann heute gepublisht. Oder, wie wir sagen, es machte Pling!

Minuten später war dann auch der FTF geloggt und ein weiterer Cacher loggt einen Fund schon drei Tage vor der Veröffentlichung.

Was ist denn da los?

Ganz einfach: Der Cache ist von mir auch bei opencaching.de eingereicht worden und da seit Sonntag abends aktiv. Die beiden Erstlogger haben also nur Ihren Fundlog bei geocaching.com nachgetragen.

Wer "hat" nun aber den FTF? Zwar irgendwie eine akademische Diskussion, aber die Lösung derjenigen, die nun nach der Veröffentlichung bei geocaching.com die Ersten am Cache waren, finde ich schön und sie zauberte ein Grinsen in mein Gesicht: Sie loggten einen "After-Pling-FTF".

Wie seht Ihr das? Wer dürfte denn den FTF loggen? Der, der als erster im Logbuch steht? Oder der, der auf der jeweiligen Plattform ein FTF loggen darf, egal, als wievielter er im Logbuch steht?

Links:

 

BiGaDo bei der Hedwigskirche

Kommentare   

 
# Flaco76 2013-04-19 10:18
Für mich ganz klar: derjenige der im Logbuch als erster aufgeführt ist. Das ist der Beweis, dass dieser den Cache als erster gefunden hat, egal auf welcher Plattform der Cache gelistet wurde.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Wanderratte67 2013-04-19 20:02
Stimmt schon, wer als ersteer im Logbuch steht hat den FTF. Es kommt ja durchaus öfter vor, daß eine Dose schon vor dem Publish gefunden wird, nicht nur durch opencaching.

Manche sind ein Zufallsfund, weil man selber dort was verstecken will. Es wurde auch schon mind. 1 Owner beim Cache legen beobachtet mit Log sofort nach Auslegen. Oder es gibt deutliche Spuren des Owners und fehlende Nummern in einer Serie...
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Strothmann 2013-05-05 22:31
Hmmm, ich bin nun der zweifelhafte FTF auf beiden Plattformen, obwohl ich eigentlich nur die eine so wirklich nutze. Trotzdem habe ich mich mit einem "mulmigen" Gefühl dazu entschlossen auf beiden Plattformen den FTF zu loggen. Aber eine Frage stellt sich mir trotzdem : Warum ist es nicht möglich das .de & .com nicht zusammen arbeiten? Mir ist es auch schon passiert das ich 2 Dosen an einer Stelle gefunden habe...Blödes Gefühl irgendwie... wie seht ihr das???
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Nuffy66 2013-05-05 22:34
Die beiden Plattformen werden nicht zusammenarbeite n, da sie eine völlig unterschiedlich e Zielsetzung haben. Groundspeak ist ein kommerzielles Unternehmen.

Viele Grüße,
Stephan
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren