Neuer Editor für OpenStreetMap

Bewertung:  / 5
SchwachSuper 

Um Daten bei OpenStreetMap einzupflegen, ist JOSM bei mir das Werkzeug der Wahl. Für das direkte Editieren auf der Site stand bisher Potlach 2 zur Verfügung. Nun ist auch der iD-Editor freigeschaltet worden.

JOSM ist mächtig und bietet viele Möglichkeiten. Er wird auch weiterhin das Werkzeug meiner Wahl bleiben. Mit Potlach 2, welcher direkt auf der Seite integriert war, wurde ich nie richtig warm. Nun steht aber neben Potlach 2 ein weiterer Editor namens iD-Editor zur Verfügung. Dieser soll das Editieren besonders für Anfänger deutlich vereinfachen und die Einstiegshürde damit reduzieren. Und ich muß zugeben, nachdem ich mir nun die Einführung angeschaut habe, scheint er dieses Ziel auch zu erreichen.

Ich habe etwas rumgespielt und stelle fest, es geht wirklich einfach. Standardmäßig sind die Satellitenbilder von Bing eingeblendet, man kann sich aber auch einen anderen Hintergrund auswählen. Eine GPX-Datei mit einem aufgezeichneten Track läßt sich zum "Abmalen" einfach per Drag&Drop in den Editor ziehen. Sobald man was eingezeichnet hat, wird automatisch das Menü angezeigt, um die jeweils möglichen Eigenschaften einzugeben. Hier gibt es aber einen kleinen Wermutstropfen: Die Oberfläche ist durchgängig in Deutsch gehalten, nur die Eigenschaften, also die Tags, sind leider auf Englisch. Hier hätte ich mir auch einen Lokalisierung gewünscht. Aber vielleicht kommt diese ja noch in der Zukunft.

Insgesamt ein sehr positiver erster Eindruck. Für Einsteiger oder die kleine Korrektur zwischendurch ein sehr schönes Tool.

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren