Strothy goes Maze

Bewertung:  / 8
SchwachSuper 

Ich saß so am Computer und schaute mir zwecks der weiteren Planung die Events an... Cito in Kufstein, Currywurst in Traunstein, Mega in Prora, Mega in Berlin und und und...

Aber was ist das? Ein Event in Prag? GPS MAZE EUROPE - Czech Republic! Ein Icon, was es eigentlich nur in Amerika gibt nun auch in Europa? Schnell war klar - da fahr ich doch natürlich hin... NEIN, ich MUSS da hin!

 Die Vorbereitung

Der Ergeiz war gepackt und schnell wurde noch im Freundes- und Bekanntenkreis herumgefragt, wer mitkommen mag. Der eine konnte nicht, der andere mag nicht und der, der wollte, sagt kurz vorher noch ab - selbst schuld! Die Strothmine konnte von Haus aus nicht mit, da sie ja "beruflich" nach Mauritius musste... und so kam es, dass sich der Strothy mal wieder ganz alleine hinaus in die weite Welt wagte. Naja, nicht ganz so alleine, denn es stellte sich am Telefon heraus, dass Lumbricus auch vor Ort sei und wir uns vielleicht dort treffen könnten? Welches Hotel hast du? Aha, unabhängig voneinander hatten wir die Hotels nur ungefähr 250 Meter auseinander gebucht. Also Treffpunkt am Samstag vor dem Hotel! PASST!

Die Klamotten gepackt, den Rucksack geschultert, das Cachemobil auf Hochglanz poliert und los ging`s am Freitag nach der Arbeit so gegen 16 Uhr von Traunstein aus via Kolbermoor in Richtung Prag. Maze ich komme!

Die Fahrt verlief erstaunlich ruhig und unspektakulär, ich glitt einfach wie auf einer Bobbahn durch den Tag und konnte gegen 22 Uhr (mit Pausen) in Praha 07 das Hotel beziehen. Noch kurz was essen und die heimischen Biersorten  testen - Gute Nacht.

Der große Tag - ab zur Maze

Der Treffpunkt war nicht zu übersehen und so machten sich die tapferen Recken aus dem Bayernländle die knappen 1,5 Kilometer durch die Stadt und den Park auf zum Eventgelände, um als erstes die Maze zu bestaunen und natürlich auch zu loggen. Ein etwas größerer weißer Pavillon baute sich vor uns auf und am Eingang wurden wir schonmal freundlich begrüßt mit dem Hinweis, dass wir auch ein Handbuch auf Deutsch erwerben könnten.  Nachdem verschiedene Aufsteller mit Cachearten, Cachetypen, Versteckarten usw. betrachtet wurden, zwängten wir uns durch einen abgedunkelten Bereich mit verschieden Nachtcache Verstecken um kurz darauf zum eigentlichen Ziel zu gelangen... das Maze Logbuch! Kurzerhand Stift raus, brav in die Schlange angestellt und gewartet bis man an der Reihe ist. So, jetzt was essen und trinken und die Welt ist perfekt! Doch es sollte noch ein Jeremy, Strothy und die SOCC-Fahnebisschen besser werden... auf dem Weg zum Bierstand im Restaurant des Parks (welcher an diesem Tag einen neuen Besucherrekord hatte!) fiel uns eine kleine Gruppe von Leuten auf, die da so herum hingen... beim näheren Hinschauen erblickten wir mittendrin Jeremy Irish & Co, die natürlich auch mal schauen wollten wie sich die Maze in Europa so schlägt. Die Nahrungsaufnahme wurde kurzerhand verschoben, mein Cacherherz ging auf und sofort wurde in mir der Trieb geweckt, die Leute für ein Foto mit unserer SOCC Fahne zu überreden. ;-)

Nach einigen Wortgeplänkeln hin und her durfte ich mich stolzer Besitzer 3 neuer TB nennen... nur Jeremy zierte sich ein bisschen und wollte unbedingt am nächsten Tag mit mir Coins tauschen... das Problem an der Sache : Ich hatte gar keine Coins dabei, war aber in der glücklichen Lage, mir bestimmt am nächsten Tag auf dem Geocoinfest Event eine Coin zu kaufen. ;-)  

Nun aber ab zum Biersta... HALT! STOP! Irgendwer zog mir am Ärmel...Warte mal kurz, darf ich dich noch schnell abfotografieren? Ich dachte mir okay, ein totaler Spinner! Ich habe weder irgendeinen TB Code an mir noch irgendwas in QR Form oder so... aber mach du mal. So schnell wie er auftauchte, so schnell war auch das Foto gemacht und der Kerl verabschiedete sich mit einem Händedruck (ich merkte etwas in meiner Hand!) und dem Satz: Ein cooles T-Shirt... Der Kerl zog von dannen und ich war ein bisschen baff, blickte zur Hand und bin nun stolzer Besitzer einer Garmin Rot 13 Coin. (Wie sich dann herausstellte, war der Kerl ein Garmin Mitarbeiter und ich hatte einfach nur das richtige T-Shirt an) ;-)

Der Rest des Tages war ein bisschen ein Mix aus allem (cachen, trinken, essen, plaudern usw...) und wir verabredeten uns für den nächsten Tag um 9:00 Uhr zum Geocoinfest... mit Folgen...

Sonntag 5:30 Uhr in meinem kleinen aber netten Hotelzimmer gehen meine Augen auf... Duschen und  gemütlich frühstücken... auf dem Weg zum Frühstück dann plötzlich ein panikartiger Aufbruch einer anderen Cachergruppe... so früh schon los dachte ich mir? Naja, erst einmal einen Kaffee... doch als plötzlich immer mehr Gruppen aufbrachen wurde ich Gott sei Dank stutzig? Wo wollt ihr so früh hin? Na zum Cito Event schallte es mir entgegen... ab aufs Zimmer! Frühstück kann warten... ;-) Während dem Cito Event wurde dann auch der Lumbricus wieder eingesammelt und auch bekannte Cachekollegen aus Österreich (GCLuzzi und FredBull) getroffen. (Ihr seid auch überall da, wo was los ist) ;-)

Der Cito ging nahtlos in das Geocoinfest über und wir konnten um kurz nach 9:00 Uhr die diversen Stände der Aussteller bewundern und uns nebenbei mit ein paar Reviewern vor Ort unterhalten... ja - man kann ordentlich Geld ausgeben auf so einem Event. (Hallo Schatz, falls Du das hier lesen solltest... ich brauchte unbedingt noch eine Coin zum Tausch mit Jeremy! Nicht böse se... AUA!) Gesagt, getan... drei Coins gekauft (Gruß an Berta vom Geocoinstand, die LE Version bekommt einen Sonderplatz!) und dem Jeremy voller Stolz hingehalten. Such dir eine aus und tausch mit mir... was sich dann abspielte, war mir im ersten Moment nicht so klar... er nimmt sich eine Coin seiner Wahl und drückt mir eine andere in die Hand, ich sage neeee, ich möchte diesen Travel Tag von dir... er kramt in seiner Tasche... und drückt mir noch den Tag in die Hand mit den Worten „Welche Coin möchtest du jetzt?“ Ich bin einfach  spontan und sage wie aus der Pistole heraus : Ich würde einfach beide nehmen... und er antwortet: Ok, für die Aktion in Leipzig (siehe Profilfotos) bekommst Du beide. Ich bedanke mich und bin nun auch noch stolzer Besitzer der Jeremy Irish Good Coin! ;-)

Mehrer Coins & TB´s später werde ich es nie verstehen, oder besser gesagt beginne ich zu verstehen, warum sich erwachsene Menschen dem kleinen Edelmetall (oder auch Holz!!!) so sehr hingeben, das sie anfangen etliche Trackingnummern aus den Vitrinen heraus aufzuschreiben…

 Glücklich und zufrieden schnappe ich mir meine Coins, verabschiede mich von allen und mache mich auf den Heimweg… ich muss ja schließlich meine neusten Schätze aktivieren!

An dieser Stelle nochmals vielen Dank ans Orga Team in Prag und schöne Grüße an :

  • Lumbricus – immer wieder gerne
  • Berta (mygeocoinshop.de) – Tolle Oktoberfest Coins
  • Mia&Bryan&Jeremy&Family   - Hope to see you next time in Seattle…
  • GCLuzzi & FredBull – Mr.Ape lässt schön grüßen!!! ;-) Solltet ihr das wirklich durchziehen, VIEL SPAß!!!

Und alle die ich hier jetzt vergessen habe…

Euer Strothy

 

  

Kommentare   

 
# Nuffeline66 2013-09-22 13:35
Tja, Strothy hat immer die tollsten T-Shirts :-)
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# lumbricus 2013-09-22 19:47
Schön wars!
Netter Beitrag,
bis bald,
-lumbricus
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren