Warum Photo-Logs sch... sind

Bewertung:  / 5
SchwachSuper 

Irgendwie greift es in den letzten Monaten immer mehr um sich: Der Cache wird aus verschiedenen Gründen nicht gefunden, es wird aber trotzdem ein Fund geloggt - samt Photo des Nicht-Gefundenen. Und oft genug "verbrennt" man dann damit den Cache und fördert die Archivierung.

Seien wir uns ehrlich, genau genommen gibt es so gut wie keinen Grund für ein Photo-Log: Entweder ich habe den Cache gefunden, dann brauche ich kein Photo des Caches machen und hochladen. Oder ich habe den Cache nicht gefunden, dann gibt es keinen Grund für ein Fundlog mit Photo. Nur für ein DNF-Log, und für das brauche ich dann auch wiederum kein Photo.

Wenn man nur noch Teile des Caches findet und den Owner darüber informieren möchte, dann kann man ihm das Photo auch so schicken. Ein Grund, wann ich persönlich ein Photo-Log in Ordnung finde, ist, wenn ich den Cache gefunden habe, das Logbuch aber in einem Zustand ist, welcher das Eintragen des Fundes unmöglich macht. Dann aber auch nur, wenn das Photo ausschließlich das Logbuch vor neutralem Hintergrund zeigt. Ein Photo der noch vorhandenen Cachetarnung am exakten und eindeutig zu identifizierenden Fundort zu machen und als Photo-Log mit hochzuladen ist ein Spoilern par excellence. Und geht gar nicht.

Genau das ist mir mit einem meiner Caches nun passiert. Mit zwei Loggern. Der eine folgte möglicherweise dem schlechten Beispiel des Vorloggers. Nein, es waren kein Newbies, einer hatte knapp 1000 Funde auf dem Konto. Daß der Cache zu diesem Zeitpunkt schon ein paar Tage deaktiviert war (weil mich ein Cacher per E-Mail darüber informierte, daß er teilweise gemuggelt wurde) - geschenkt, daß kann sich tatsächlich mit dem Erstellen der PQ überschnitten haben.

Ich möchte den beiden hier keine böse Absicht unterstellen, aber letztendlich ist der Reiz des Caches damit vorbei. Ich werde ihn archivieren.

Eine kleine Mitschuld kann man allerdings auch mir anlasten: Ich habe nur die Logs gelesen, so wie sie per E-Mail kamen. Die spoilernden Bilder habe ich dann tatsächlich erst heute, eine Woche später, mitbekommen, als ich die Listingseite aufgerufen habe. Und jetzt noch darum zu bitten, die Bilder zu löschen, ist witzlos, die sind schon zu bekannt.

Jedenfalls fahre ich jetzt raus, um den Rest des Caches einzusammeln. Der Behälter kommt dann irgendwann an einer anderen Stelle wieder zum Einsatz.

Kommentare   

 
# Strothmann 2014-06-21 10:36
Ich selbst nutze auch die Möglichkeit bei Caches wo das Logbuch nur aus Matsche oder ähnlichem besteht, einen Fotolog zu erstellen. Allerdings kontaktiere ich im Normalfall den Owner zwecks einer Logfreigabe per Foto! Sollte dieser etwas dagegen haben, Shit Happens! Needs Maintenance und ein neuer Anlauf - ist ja eigentlich auch geregelt seitens Groundspeak
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren