Stempelst Du noch, oder klebst Du schon?

Bewertung:  / 5
SchwachSuper 

Zugegeben, eine dumme Frage. Denn letztendlich ist das praktischste Log-Utensil immer noch ein spitzer Bleistift. Viele Cacher benutzen zum Loggen aber auch einen Stempel. Oder - wie ich bei besonderen Caches - Aufkleber.

Ein Stempel hat natürlich viele Vorteile: Es geht schnell und man spart sich etwas Schreiberei. Wobei sich mir dann schon die Frage stellt, ob ich beim Cachen nicht mal die paar Sekunden Zeit habe, ordentlich per Hand zu loggen. Aber so hat jeder seine eigenen Vorlieben.

Letztendlich haben mich persönlich Stempel nicht überzeugen können. Nur einfarbig und dann doch immer wieder dieselben Stempel, die sich gerade noch im Text unterscheiden. Sich wirklich individuelle Stempel zu erstellen ist zwar möglich, wird aber nicht von jedem Shop angeboten, kostet meist - nachvollziehbarerweise - einen Aufpreis und ist dann doch eher selten anzutreffen.

Per Zufall kam ich dann auf MOO.com, eine Online-Druckerei aus England. Ich habe mir dann mal testweise die Ministicker erstellt. Diese werden auf Vinyl gedruckt und mit einer dünnen Folie laminiert, der Druck ist also abriebfest und sind etwas kleiner als eine Briefmarke. Ein Sticker-Book mit 90 Ministicker kommt incl. Versand auf rund 12 Euro. Und es ist dabei sogar möglich, jeden Sticker anders zu gestalten. Gegenüber Stempel habe ich damit folgende Vorteile:

  • Mehrfarbig
  • Individueller
  • Farbe verläuft nicht

Allerdings habe ich auch den Nachteil, daß es auf Dauer natürlich teurer kommt als ein Stempel. Ich benutze die Aufkleber daher nur für besondere Caches.

Interessant sind wohl auch die rechteckigen Sticker im Format 84 x 55 mm, die sich als Aufkleber für Filmdosen und Petlinge eignen dürften. Letztendlich kommen sie preislich etwas günstiger (ab rund 60 Cent), als die "offiziellen Geocaching-Aufkleber", die viele Shops vertreiben. Ich selber habe diese Sticker noch nicht verwendet.

Bei beiden stellt sich aber die Frage: Kleben die Dinger auch noch nach einem harten Winter? Gute Frage, ich habe mal 2 Ministicker geopfert und den Tiefkühltruhen-Test gemacht. Einen Aufkleber auf Papier, einen auf eine Tupperdose und ab in die Kühltruhe. Beides nach ein paar Tagen wieder raus, auftauen lassen und wieder rein. Das Papier habe ich dabei auch gelegentlich etwas angefeuchtet. Nach zwei Wochen die Erkenntnis: Hält bisher bombenfest.

Wer also seinen Eintrag im Logbuch etwas individueller gestalten möchte, findet hier eine Anregung.

 

Links:

 

Kommentare   

 
# Saarfuchs 2014-07-23 09:51
Ein schöner und informativer Artikel... aber sind die Aufkleber nicht etwas teuer selbst im Vergleich zu selbst gedruckten Aufklebern?
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Nuffy66 2014-07-24 19:40
Ja, sie sind mit Sicherheit teurer. Allerdings haben die selbst gemachten Aufkleber auch Nachteile:
- Wenn man sie mit einem Tintenstrahldru cker bedruckt, verläuft die Farbe, sobald sie naß werden.
- Je nach verwendetem Etiketten ist der Kleber nicht kältefest und fällt spätestens im nächsten Winter ab

Viele Grüße,
Nuffy
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Strothmann 2014-09-26 01:03
Aufklebern gegenüber bin ich generell nicht abgeneigt, wie Du es so schön beschrieben hast bei besonderen Caches und Logbüchern die auch Platz dafür haben - gerne und okay! Aber in einem Nano Logstreifen einen Aufkleber zu platzieren der über 3-4 Eintragsfelder hinausragt nur um Platz zu sparen... na vielen Dank auch! ;-( Werde mir mal den Link die Tage genauer anschauen. Danke dafür!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren